Weimarer Künstlerin in der Schillerstrasse
Schillerstraße | 2010

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

 

 

In diesem Bereich zeige ich meine grafische Arbeiten, größtenteils entstanden in Weimar, 2006-2014.

 

Grundgriffe zur Malerei erwarb ich in meinem Herkunftsland, Georgien. Ersten Unterrichtsstunden im Studio meiner Schule folgten weitere während des Studiums an der Technischen Universität in Tiflis. In einem eher konservativen Schulungsprozess sind meine ersten Stillleben mit Aquarell und Bleistiftzeichnungen entstanden. Meine Hingabe zu perspektivischen Architekturdarstellungen habe ich später auf einer Exkursion in der toskanischen Volterra entdeckt.

 

Thematisch habe ich mich hauptsächlich mit Städtischen- und Naturlandschaften befasst, mit Räumlichkeiten die uns umgeben und prägen. Bei meinen Werken findet man viele klassische Motive: historische Gebäude mit reichdetaillierten Fassaden, umgeben von großen Bäumen; alte Brücken; verschnörkelte Tore und romantische Gartenanlagen. Aber auch Erzeugnisse aus der Neuzeit, brutale Strukturen und kuriose Eingriffe im alten Bestand, kontrastreiche Beziehung zwischen Natur und Architektur wird in meinen Bildmotiven gefunden.

 

„Fliegende Galerie“ - meinen beweglichen Stand - haben viele Weimarer und Besucher der Stadt kennengelernt. An den Wochenenden war ich mit meinen Bildern vor allem in der Schillerstraße zu finden. Darüber hinaus nahm ich aktiv an verschiedenen Märkten teil und bot selbstgestaltete Reproduktionen, Ansichtskarten und Kalender an, das sich unter Kulturfreunden großer Beliebtheit erfreute. An dieser Stelle möchte ich mein herzliches Dankeschön an all die Fans, für die geistige und materielle Unterstützung, aussprechen.

 

Meinem Abschluss an der Bauhaus-Universität folgte meine Selbstständigkeit als Künstlerin und eine Reihe von persönlichen Ausstellungen im wunderschönen Herdergarten. 

 

Viel Vergnügen beim Betrachten meiner Arbeiten!

 

Berlin. Januar. 2018